18:14 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundesgericht in USA

    USA verurteilen russischen Hacker zu Rekord-Strafe

    © Sputnik / Dmitri Gornostaev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2224273
    Abonnieren

    Das US-Bundesgericht in Seattle hat den russischen Staatsbürger Roman Selesnjow, Sohn des Duma-Abgeordneten Waleri Selesnjow von der Partei LDPR, zu 27 Jahren Haft für 38 Straftaten nach fünf Artikeln des Strafgesetzbuches verurteilt.

    Der Anklage zufolge verursachte der 32-Jährige durch seine Hacker-Attacken Schäden in Höhe von insgesamt 170 Millionen Dollar.

    Selesnjow erklärte sich nach der Urteilsverkündung zu einem politischen Gefangenen und wandte sich an Russlands Regierung um Hilfe. Sein Vater teilte seinerseits mit, sein Sohn sei unschuldig, und das Urteil sei „vorausbestimmt“.

    27 Jahre Gefängnis ist die höchste Strafe, zu der jemals ein Hacker in den USA verurteilt wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte 30 Jahren Haft gefordert.

    Selesnjow war im Sommer 2014 auf den Malediven festgenommen und anschließend in die USA abgeschoben worden. Den Arrest seines Sohns betrachte Waleri Selesnjow als Entführung. Diesen Standpunkt vertritt auch Russlands Außenministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hacker-Hysterie in USA übertrifft Popcorn-Vorräte von RT - Simonjan
    USA bereiteten Festnahme von russischem „Spam-König“ elf Jahre lang vor – NYT
    USA erheben neue Cyber-Vorwürfe gegen „russische Hacker“
    Kreml bezeichnet unbewiesene Hacker-Vorwürfe der USA als unanständig
    Tags:
    Roman Selesnjow, Seattle