13:18 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Jahrhundert-Raub in Paraguay

    Jahrhundert-Raub in Paraguay: Über 50 Schwerbewaffnete erbeuten Millionen Dollar

    © AFP 2018 / Gustavo Galeano
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21611

    Mehr als 50 schwer bewaffnete Angreifer haben in Paraguay bei einer koordinierten Attacke auf einen Tresor eines Geldtransportunternehmens mehrere Millionen US-Dollar gestohlen, melden internationale Agenturen.

    Über 50 gut vorbereitete Verbrecher nahmen demnach in der Nacht zum Montag an dem Raub in Ciudad del Este teil. Die Attacke soll etwa zwei Stunden angedauert haben.

    Zunächst hätten die Täter in der Nähe des Polizeireviers in Ciudad del Este Autos in Brand gesetzt und mehrere Sprengsätze gezündet, um die umliegenden Straßen zu blockieren. Mehrere Verbrecher griffen Medienberichten zufolge das Polizeipräsidium und ein regionales Regierungsgebäude mit Sturmgewehren an. Den Weg in das Gebäude der Prosegur-Sicherheitsfirma, die auch Geldtransporte organisiert, sprengten sie sich mit Bomben frei. Der Firmensitz wurde komplett zerstört.

    Bei der Flucht der Täter sei es zu einer Schießerei mit der Polizei gekommen. Ein Polizist soll getötet, mehrere verletzt worden sein. Dabei seien drei mutmaßliche Täter getötet worden.

    Pistole (Symbolbild)
    © Sputnik / Michail Mordassow
    Laut Medienberichten kann die Beute bis zu 40 Millionen US-Dollar betragen. Wie die „Frankfurter Allgemeine“ schrieb, spricht die örtliche Polizei von einem „Jahrhundert-Raub“. Das von dem Raub betroffene Unternehmen Prosegur wies die Höhe der Summe aber zurück.

    Die Mitglieder der Bande flüchteten mutmaßlich mit Motorbooten über den Paraná-Fluss nach Brasilien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkische Tomaten schlagen Räuber in die Flucht - VIDEO
    Venedig: Räuber zünden Rauchbomben und lösen Angst vor Terrorakt aus – VIDEO
    Tags:
    Raub, Tote, Verletzte, Geld, Paraguay, Brasilien