20:27 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Brand an einem Friedhof (Archivbild)

    USA: Fette Leiche löst Brand bei Bestattung aus

    © Foto: Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31266306

    Die Feuerwehr der Stadt Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio ist in ein Krematorium gerufen worden, berichtet das Portal WCPO. Die Leiche eines Fettleibigen brannte offenbar so heiß, dass es der Verbrennungsofen nicht aushielt.

    „Die Leiche war sehr korpulent und brannte wohl mit höherer Temperatur, als es für die Anlage zulässig ist“, erklärte der Betreiber des Krematoriums.

    Der Feuerwehrchef der Stadt Cincinnati bestätigte, die Temperatur im Verbrennungsofen habe bei der Verbrennung des Fetts die zulässigen Werte überschritten. Das Feuer sei auf Container übergesprungen, die in der Nähe des Ofens standen.

    Nach zwei Stunden haben die Feuerwehrleute laut dem Portal den Brand vollständig gelöscht. Schwerwiegender Sachschaden habe vermieden werden können, das Krematorium habe seine Arbeit bereits wieder fortgesetzt, heißt es.

    Nach Angaben des amerikanischen Zentrums für Gesundheitsvorsorge leiden 34,9 Prozent der US-Bevölkerung an Fettleibigkeit.

    Auch in Schottland ist das Problem nicht ganz unbekannt: Adipöse Leichname seien eines der größten Probleme bei Beerdigungen, erklärte der schottische Verband der Bestatter. Särge und Verbrennungsöfen in den Krematorien seien selten auf solche Größen ausgelegt.

    Zum Thema:

    Brand in Flüchtlingscamp in Frankreich: Politiker nennt mögliche Ursachen und Folgen
    Brand zerstört Flüchtlingslager in Nordfrankreich
    Hamburg: Brand-Anschlag auf Polizei-Revier - mehrere Streifenwagen abgefackelt
    Brand in Schweinefarm: Russische Feuerwehrleute retten Hunderte Ferkel – VIDEO
    Tags:
    Grund, Bestattung, Übergewicht, Brand, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren