SNA Radio
    Die umstrittene Pound-Banknote

    Das wird teuer: Fehler auf Englands neuen Banknoten entdeckt

    © AFP 2019 / Stefan Wermuth
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8698

    46 Millionen Pfund hat die englische Notenbank für neue Fünf-Pfund-Scheine ausgegeben. Alles schön und gut. Jetzt aber sind Fehler auf dem Papiergeld entdeckt worden, berichtet „The Telegraph“.

    Die neuen Scheine ziert das Porträt des ehemaligen britischen Premierministers Winston Churchill. Und daneben steht natürlich ein Zitat von ihm: „I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat“ – zu Deutsch: „Ich habe nichts zu bieten außer Blut, Mühe, Tränen und Schweiß.“

    Auf dem Entwurf haben die Designer Churchill richtig zitiert, so die Zeitung. Auf dem gedruckten Geld aber fehlen die Anführungsstriche und der Punkt.

    „Das sieht so aus, als würden die Fünf-Pfund-Scheine diesen Satz sagen und nicht Winston Churchill. Da müssen definitiv Anführungsstriche und ein Punkt hin“, sagte Dr. Tara Stubbs von der Oxford University gegenüber der Zeitung.

    Laut dem Blatt hat die Bank of England den Fehler bislang nicht kommentiert und will die Sache erst einmal untersuchen.

    Die neuen Plastikscheine mit dem Bild von Königin Elisabeth II. und Winston Churchill sind im vergangenen September in Umlauf gebracht worden und sorgten sogleich für einen Skandal: Tierschützer und Vegetarier monierten, die Plastikkörnchen, aus denen die Scheine hergestellt wurden, enthielten tierische Fette.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Brex-Change“? - erste Probleme beim Pfund-Tauschen
    Nach Brexit: Historischer Kurssturz bei Pfund zu erwarten - Bloomberg
    Britische Regierung im Kampf gegen Brexit: Neun Millionen Pfund für EU-Broschüren
    Dollar - $, Euro - €, Pfund Sterling - ₤ und Rubel - ?
    Tags:
    Kosten, Fehler, Pfund Sterling, Winston Churchill, Großbritannien