SNA Radio
    US-Marineinfanteristen

    Afghanistan: US-Marineinfanteristen erreichen Helmand

    © Foto : US Marine Corps / Sgt. Mark Fayloga
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3352
    Abonnieren

    Die ersten Truppen der amerikanischen Marineinfanteristen sind in der afghanischen Provinz Helmand eingetroffen, wie AFP meldet.

    Eine Truppe von 30 US-Marineinfanteristen erreichte demnach die Provinz Helmand in Südafghanistan. Hauptziel der Verlegung der amerikanischen Soldaten sei es, der afghanischen Bewegung Taliban entgegenzuwirken, die am 28. April eine „Frühlingoffensive“ erklärt habe. Die Gesamtzahl der amerikanischen Marineinfanteristen soll AFP zufolge 300 betragen.

    Derzeit sind in Afghanistan insgesamt etwa 8400 US-Militärs stationiert, die die örtlichen Sicherheitskräfte ausbilden und als Militärberater agieren. Außerdem unterstützen sie die afghanischen Behörden im Anti-Terror-Kampf. 

    Helmand ist eine der 34 Provinzen Afghanistans. Sie liegt im Süden, grenzt an Pakistan und gilt zurzeit als besonders unruhig. Die Provinz hat fast eine Million, von denen die überwältigende Mehrheit zur Gruppe der Paschtunen gehört.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump will Kontingent in Afghanistan und Irak erhöhen
    USA bomben in Afghanistan ohne UN- und Nato-Mandat – russischer Außenpolitiker
    USA werfen "Mutter aller Bomben" in Afghanistan ab
    Nato-Stützpunkt in Afghanistan: Soldat feuert mit Maschinenpistole auf US-Militärs
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Marineinfanteristen, Afghanistan, USA