SNA Radio
    Interpol logo

    Interpol verweigert Fahndung nach Jazenjuk – Kiew

    © AFP 2019 / ROSLAN RAHMAN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6112372

    Die internationale Polizei Interpol hat Russlands Forderung, international nach dem ehemaligen ukrainischen Premierminister Arsenij Jazenjuk, zu fahnden, abgewiesen, wie der Innenminister der Ukraine, Arsen Awakow, via Facebook mitteilte.

    „Mit Befriedigung und Respekt konstatiere ich, dass Interpol als adäquate und seriöse internationale Rechtsorganisation gemäß ihrem Protokoll meine Anfrage akzeptiert und den absurden Antrag Russlands abgelehnt hat“, schrieb Awakow.

    Am Samstag hatte das russische Ermittlungskomitee erklärt, dass es den ehemaligen Premierminister der Ukraine, Arsenij Jazenjuk, für dessen Beteiligung an bewaffneten Zusammenstößen in Tschetschenien zur Verantwortung ziehen wolle. Jazenjuk soll demnach an Folter und Erschießungen von gefangenen russischen Militärs im Viertel Oktjabrskij in Grosny am 7. Januar 1995 beteiligt gewesen sein. Interpol waren die entsprechenden Materialien zugeschickt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiews Ex-Premier Jazenjuk will Trump den Mauerbau beibringen
    Vorbilder aus der „freien Welt“: Ex-Premier Jazenjuk über Merkel und Trump
    Janukowitsch will Gegenüberstellung mit Poroschenko und Jazenjuk
    Tags:
    Fahndung, Interpol, Arsen Awakow, Arsseni Jazenjuk, Russland, Ukraine