05:47 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)
    122298
    Abonnieren

    Die Polizei hat am Montag Tränengas und Gummigeschosse gegen Demonstranten in Paris eingesetzt. In der Hauptstadt Frankreichs findet eine Kundgebung gegen die Politik des gewählten Präsidenten von Frankreich, Emmanuel Macron, und seiner Gegnerin Marine Le Pen statt.

    Die Proteste begannen auf dem Platz der Republik. Derzeit befinden sich die Protestierenden in der Nähe des Boulevard Beaumarchais. Die Polizei hat auf dem Weg der Demonstranten Absperrungen aufgestellt.

    Nach Angaben der Organisatoren der Veranstaltung erfüllt keiner der Kandidaten die Anforderungen einer fairen Sozialpolitik.

    Zuvor war berichtet worden, dass die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort verstärkt wurden. Journalisten und Demonstranten werden sorgfältig gecheckt. Für den Fall von Unruhen hat die Stadtpolizei eine Wasserkanone in Bereitschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)

    Zum Thema:

    Proteste gegen Macron und Le Pen in Paris - VIDEO
    Proteste in Paris: Französische Polizei nimmt RT-Reporter fest
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Tags:
    Präsidentschaftswahl, Kundgebung, Wahlergebnisse, Tränengas, Proteste, Polizei, Marine Le Pen, Emmanuel Macron, Paris, Frankreich