SNA Radio
    Russische Piloten auf dem Luftstützpunkt Hmeimim in Syrien

    Syrien: Moskau dementiert Berichte über Hinrichtung von russischem Offizier durch IS

    © Sputnik / Dmitri Winogradow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1663

    Das russische Verteidigungsministerium hat Medienberichte zurückgewiesen, laut denen ein russischer Offizier in Syrien durch die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) gefangengenommen und hingerichtet worden ist.

    Russischer Minenräumer in Palmyra, Syrien
    © Foto : Verteidigungsministerium Russlands
    „Alle russischen Soldaten, die in Syrien im Einsatz sind, sind wohlauf und kommen ihren Aufgaben zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus nach“, erklärte das Verteidigungsministerium am Dienstag. Die Behörde verurteilte jene Massenmedien, „die Desinformationenen internationaler Terrorgruppen regelmäßig weitergeben.“

    Laut westlichen Medien haben die IS-Terroristen ein Video veröffentlicht, in dem ein Mann geköpft wird. Bei dem Hingerichteten solle es sich um einen Aufklärungsoffizier handeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schutzzonen in Syrien: Russisches Militär warnt Sünder
    Schutzzonen in Syrien: Russisches Militär nennt konkrete Gebiete
    Palmyra: Russische Minenräumer verwenden neueste Robotertechnik - VIDEO
    Russland verstärkt Ausbildung syrischer Minenräumer
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland