01:08 25 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1935612
    Abonnieren

    Die jüngsten chinesischen Raketentest im Golf von Bohai haben gezeigt, dass Peking zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann, indem es Schläge sowohl gegen die US-Flugzeugträger als auch gegen die in Südkorea stationierten Flugabwehrsysteme THAAD versetzt. Diese Einschätzung lieferte der Militärexperte Song Zhongping gegenüber „Global Times“.

    Bei der neuen chinesischen Rakete gehe es um die DF-26, die auch als die „Mörderin von Flugzeugträgern“ bekannt sei, so der Experte.

    Ihm zufolge wird es unter Berücksichtigung des Raketentyps und des Ortes der Raketentests offensichtlich, dass diese Raketen sowohl die Flugzeugträger als auch die THAAD-Systeme vernichten können.

    Am Vortag hatte das chinesische Verteidigungsministerium bestätigt, dass die Raketentruppen der Volksverteidigungsarmee in diesen Tagen die Raketen vom neuen Typ im Golf von Bohai getestet hatten, die mit dem „erhofften Ergebnis“ endeten.

    Anfang Februar hatten US-Medien berichtet, dass China die neueste Interkontinentalrakete mit zehn Mehrfach-Sprengköpfen vom Typ DF-16 getestet habe, die die Militärstützpunkte Japans und der USA bedrohen könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Chinas Raketenarsenal: Eine Gefahr für Russland?
    Nordkorea und China machen gemeinsame Geschäfte – hinter dem Rücken der Uno
    Raketen und Kampfjets überfliegen Korea
    US-THAAD-Raketenschild macht China nervös
    Tags:
    Raketentest, Vernichtung, Flugzeugträger, Luftabwehrsystem THAAD, Südkorea, USA, China