SNA Radio
    Ein Jugendlicher. Symbolbild

    Israel: Teenager der „Elternfalle“ entrissen - Medien

    © Foto: Pexels
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1329

    Die israelischen Behörden haben einen vierzehnjährigen Jungen gerettet, der von seinen Eltern den größten Teil seines Lebens hinter Schloss und Riegel gehalten wurde, berichtet am Freitag die israelische Polizei.

    Laut Medienberichten seien die Eltern des Jungen ein älteres Ehepaar aus Russland.

    „Aufgrund einer Information von den Sozialbehörden der Stadt Hadera, dass ein vierzehnjähriger Teenager von seinen Eltern fortdauernd unter Hausarrest gehalten werde, ohne die Wohnung verlassen zu dürfen,  ist die Polizei vor Ort gekommen, um die 60-jährigen Eltern zu vernehmen und den Jungen an die Sozialbehörden zu übergeben, darunter auch zwecks ärztlicher Untersuchung“, berichtet die Polizeibehörde.

    Der israelischen Tageszeitung „Haaretz“ zufolge soll die Familie seit 2009 in Hadera, einer der größten Städte des Landes, gelebt haben. Und seit jener Zeit habe das Kind keine Schule besucht und sei auch in keiner Stadtbehörde registriert worden.

    „Der Junge erzählte den Mitarbeitern der Sozialbehörde, dass ihn die Eltern nur einmal alle zwei Wochen eine halbe Stunde spazieren gehen ließen. Er schlief gewöhnlich mit den Eltern in einem Bett und verbrachte den ganzen Tag zu Hause“, schreibt die Zeitung.

    Das Blatt zitiert den Vertreter der Stadtbehörde, der die Wohnung besucht und erzählt hatte, sie sei voller „Körbe und Müll“, die Eingangstür sei von der Waschmaschine abgestützt und die Fenster seien so dicht zugesperrt gewesen, dass man kaum habe atmen können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Israel erweitert diplomatischen Kontaktkreis
    Israel braucht Russland an seiner Nordgrenze
    "Sozial" begeistert - Die geschickte Taktik der LINKE
    Gewaltausbruch im Weißen Haus: Obamas „Liebling“ beißt Teenager
    Tags:
    retten, Eltern, Stadtbehörde, Polizei, israelische Tageszeitung Haaretz, Sozialbehörde, Tel-Aviv, Hadera, Israel