00:59 23 September 2018
SNA Radio
    Beine

    Kiewer Polizei vernichtet illegales Bordell für ESC-Gäste

    © Foto: pixabay.com
    Panorama
    Zum Kurzlink
    72627

    Die ukrainische Polizei hat ein illegales Bordell nahe Kiew liquidiert. Wie ein Sprecher der örtlichen Ordnungskräfte am Freitag mitteilte, wurden dort Sexdienste an Gäste des Eurovision Song Contest angeboten.

    Laut der Polizei waren mehr als 20 Menschen in dieses illegale Geschäft verwickelt, die „das ganze Spektrum von männlichen und weiblichen sexuellen Dienstleistungen anboten“. Solche Angebote seien für einen Preis von 100 bis 500 US-Dollar zu erhalten gewesen.

    Vier Menschen seien bei einer Razzia festgenommen worden. Gegen sie seien Strafverfahren eingeleitet worden, heißt es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Also sprach Poroschenkos Frau: Netz macht sich lustig über „betrunkene“ ESC-Begrüßung
    ESC in Kiew: Ukraine verweigert russischen Reportern Einreise – trotz Akkreditierung
    Ukraine verweigert Bildreporter von Rossiya Segodnya Einreise zum ESC
    EBU droht Ukraine und Russland mit ESC-Sanktionen
    Tags:
    Polizei, Sex, Bordell, Eurovision Song Contest, Ukraine, Kiew