14:22 25 Juni 2017
Radio
    Cyberattacke

    Cyberangriffswelle trifft Deutsche Bundesbahn und nicht nur sie Medien

    © REUTERS/ Kacper Pempel/Files
    Panorama
    Zum Kurzlink
    219841036

    In Deutschland haben Hacker die Computersysteme des größten Eisenbahnbetreibers des Landes, der Deutschen Bahn, angegriffen. Dies berichtet der Fernsehsender ZDF unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.

    Dabei wird nicht mitgeteilt, welche Folgen die Cyberattacke bewirkt habe.

    Die Hackerangriffe erfolgten demnach am 12. Mai in mehreren Ländern. In Großbritannien waren Krankenhäuser von Cyberattacken betroffen. Hacker erklärten, sie seien bereit, die Netze zu entsperren, wenn sie 300 Dollar (in Bitcoin) dafür erhalten würden.

    In Russland haben Hacker die Telekommunikationsunternehmen „Megafon“ und „VimpelCom“ sowie das Innenministerium angegriffen. Die offizielle Sprecherin des Innenministeriums, Irina Wolk, teilte mit, dass den Attacken die durch Windows-Betriebssysteme gesteuerten Computer ausgesetzt gewesen seien.

    Hacker versuchten auch, die Server des Gesundheitsministeriums Russlands zu knacken, jedoch soll es der Gesundheitsbehörde gelungen sein, die Hackerangriffe abzuwehren und „Sicherheitslücken zu schließen“, berichtete der stellvertretende Minister für Gesundheitswesen, Nikita Odinzow.

    Dem „Kaspersky Lab“ zufolge haben Hacker bei allen Cyberattacken das Verschlüsselungsprogramm Wanna Cry verwendet. Laut den Mitarbeitern des Labs erfolgten Angriffe über die bekannten Netzsicherheitslücken Microsoft Security Bulletin MS17-010.

    Laut „Microsoft“ haben Fachleute die Softwaresysteme mit „Aufdeckung und Schutz gegen das neue Schadprogramm, bekannt als Ransom: Win32.WannaCrypt, zusätzlich bereichert“.

    Zum Thema:

    BKA ermittelt nach Cyberangriff auf Deutsche Bahn
    Massiver Cyberangriff auf EU-Kommission – Daten gestohlen? Arbeitsausfall!
    Rechtslage war unklar: Trotzdem unternahm Bundeswehr ersten Cyberangriff - Medien
    Größte schwedische Medien massenhaftem Cyberangriff ausgesetzt
    Tags:
    Schadprogramm, Software, Verschlüsselung, Server, Sicherheitslücken, Windows, Krankenhäuser, Hackerangriff, Computersysteme, Cyberattacken, Bundesministerium des Inneren (BMI), Microsoft, Kaspersky Lab, Gesundheitsministerium, Innenministerium Russlands, VimpelCom, Megafon, Deutsche Bundesbahn, ZDF, Nikita Odinzow, Irina Wolk, Russland, Großbritannien, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren