SNA Radio
    Das Landungsschiff „Saratov in Bosporus am 26. September 2015

    IS bedroht Russlands Marine im Bosporus

    © AFP 2019 / Ozan Kose
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    1716158

    Türkische Geheimdienste warnen vor Plänen der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), Angriffe auf russische Kriegsschiffe in der Meerenge Bosporus zu verüben. Dies berichtet die Tageszeitung „Habertürk“.

    Demnach könnten die Extremisten russische Schiffe sogar mit Raketen beschießen.

    In diesem Zusammenhang überwachen nun türkische Sicherheitskräfte in Istanbul 146 Punkte in der Bosporus-Region, von wo aus Angriffe unternommen werden können. Außerdem sollen Hubschrauber und zusätzliche Boote der Küstenwache zur Begleitung der russischen Schiffe eingesetzt werden.

    Der Bosporus verbindet das Schwarze Meer mit dem Marmarameer und ist 30 Kilometer lang. Entsprechend dem Vertrag von Montreux von 1926 genießen die Kriegsschiffe der Schwarzmeer-Anrainerstaaten in Friedenszeiten die freie Durchfahrt durch den Bosporus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    Irak: Hochkarätiger Gehilfe von IS-Anführer in Mossul vernichtet
    Bei Mossul: Irakisches Militär meldet Abschuss von Heli durch IS-Kämpfer
    Wie „Admiral Kusnezow“ in Schuss gebracht wird – Medien nennen Reparatur-Details
    Russland baut Flottenverband vor syrischer Küste aus
    Tags:
    Drohungen, sicherheitskräfte, Anschläge, Angriffe, Kriegsschiffe, Terrormiliz Daesh, Bosporus, Türkei, Russland