22:57 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2017
    Abonnieren

    Die Behörden von New York betrachten den jüngsten Unfall am Times Square nicht als einen Terroranschlag. „Die uns vorliegenden Informationen geben keinen Grund für die Behauptung, dass es sich dabei um einen Anschlag handelt“, sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

    Wenige Stunden davor war ein Autofahrer am Times Square in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei nach jüngsten Angaben etwa 20 Menschen verletzt. Mehrere US-Medien berichteten zudem, dass ein Mensch ums Leben gekommen sei. Dafür gab es zunächst aber keine offizielle Bestätigung.

    Die Feuerwehr bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Vorfall am Donnerstag und sprach auf Twitter von einem „Verkehrsunfall“. Ob der Wagen absichtlich in die Menge gesteuert wurde, war zunächst unklar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fahrzeug rammt Menschenmenge in New York – FOTOS und VIDEOS
    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Opfer, Unfall, Bill de Blasio, New York, USA