20:16 18 August 2017
SNA Radio
    WikiLeaks veröffentlicht geheime CIA-Dokumente

    Vault-7: Wikileaks veröffentlicht neue CIA-Spionage-Tools

    © REUTERS/ Petar Kujundzic. Archives
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21494510

    WikiLeaks hat am Freitag einen neuen Teil der „Vault-7“-Geheimdaten des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht. Das teilte die Enthüllungsplattform auf Twitter mit.

    Der neue Teil soll demnach das CIA-Projekt unter der Bezeichnung „Athena“ enthalten.

    Wie es auch heißt, sollen mithilfe dieses Programms Systeme ferneingestellt, diverse engspezialisierte Schadprogramme auf Computern installiert und von dort aus die gehackten Daten übermittelt worden sein.   

    Das auf der Microsoft-Software basierte Programm soll die CIA unter Mitwirkung des US-Unternehmens „Siege Technologies“ entwickelt haben.

    ​Zuletzt hatte WikiLeaks am 12. Mai die zwei neuen Spionage-Tools der CIA unter dem Namen  „AfterMidnight“ und „Assassin“ publik gemacht.

    Am 7. März hatte die Enthüllungsplattform WikiLeaks unter dem Codenamen „Vault-7“ mehr als 8.700 geheime CIA-Dokumente aus einem Hochsicherheits-Netzwerk veröffentlicht, die einen Überblick über das geheime Hacking-Arsenal der CIA enthielten, welches das gezielte Nutzen von Schwachstellen in Systemen (sogenannte Zero-Day-Exploits) ermöglichte.

    Mit diesen Mitteln könnten auch private iPhones von Apple, Android-Geräte, Windows-Rechner und sogar Fernseher angegriffen werden.

    Zum Thema:

    Vault-7: WikiLeaks veröffentlicht neue CIA-Geheimdokumente
    Vault-7: WikiLeaks enthüllt neue Dokumente zu Hacking-Taktiken der CIA
    Vault-7: WikiLeaks veröffentlicht neue Daten zu CIA-Hackermethoden
    Vault-7: Verwendete CIA auch IP-Adressen von russischem Innenministerium?
    Tags:
    Veröffentlichung, Geheimdokumente, Twitter, WikiLeaks, CIA, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren