09:32 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 151
    Abonnieren

    Zwei in Ankara vernichtete mutmaßliche Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) sollen laut dem Gouverneur der türkischen Hauptstadt, Ercan Topaca, einen Terroranschlag zur jüngsten Sitzung der Regierungspartei AKP geplant haben, wie der TV-Sender NTV am Montag berichtet. Dieser konnte verhindert werden.

    „Zwei IS-Kämpfer, die gestern vernichtet werden konnten, hatten einen Anschlag auf die AKP-Sitzung geplant“, zitiert der TV-Sender den Gouverneur.

    Dabei erläuterte er: „In Ankara finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die von Nichtregierungsorganisationen organisiert werden, und eine Sitzung der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) hat stattgefunden, und sie (die Terroristen – Anm. d. Red.) können mehrere Attacken gleichzeitig geplant haben.“

    Am Sonntag waren bei einem Einsatz in Ankara zwei mutmaßliche IS-Terroristen im Alter von 25 bzw. 30 Jahren getötet worden. Laut Topaca konnte die türkische Polizei die IS-Terroristen entdecken, nachdem sie zuvor einen Kämpfer in Istanbul festgenommen hatte. Der Mann habe sich zur Planung eines Terroranschlages bekannt und die Adresse seiner Komplizen angegeben. Zudem habe der Festgenommene aus Aserbaidschan mitgeteilt, dass er sie selbst mit seinem Auto aus Istanbul nach Ankara gebracht hätte, damit sie einen Anschlag verüben können.

    In Ankara hatte am Sonntag der Parteitag der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung stattgefunden, in dessen Rahmen der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wieder zum Parteivorsitzenden gewählt worden war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Letzte IS-Kämpfer verlassen Homs - Medien
    Mindestens 35 Tote bei IS-Selbstmordanschlägen im Irak
    Erdogan: Ankara will EU-Doppelzüngigkeit nicht dulden
    Streitthemen Kurden und Gülen: Erdogan blitzt bei Trump ab
    Tags:
    Terroristen, Anschlag, Regierungspartei für Gerechtigkeit und Entwicklung AKP, Terrormiliz Daesh, Recep Tayyip Erdogan, Türkei