SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4438
    Abonnieren

    Die Zahl der nach Europa strebenden Flüchtlinge hat sich innerhalb von drei Monaten von 5,95 Millionen auf 6,6 Millionen erhöht, wie die Zeitung „Bild“ unter Berufung auf ein als „vertraulich“ eingestuftes Papier („VS-NfD“) der deutschen Sicherheitsbehörden berichtet.

    Knapp 3,3 Millionen Flüchtlinge, die sich nach Europa sehnen, befinden sich demnach in der Türkei, 720.000 in Jordanien, jeweils etwa eine Million in Ägypten und Libyen, 160.000 in Tunesien, 430.000 in Algerien und 50.000 in Marokko. Weitere 79.000 Migranten, darunter auch 62.500 in Griechenland, stecken dem Blatt zufolge auf der Balkanroute fest.

    Wie die Zeitung weiter schreibt, ist Italien von den Bootsanlandungen von Flüchtlingen auf der Mittelmeerroute am stärksten betroffen. Bis Ende April 2017 sind dort circa 37.300 Flüchtlinge angekommen (im Jahr 2015 waren es 181.500). Von ihnen stammen 55 Prozent aus Nigeria, Bangladesch, Guinea, der Elfenbeinküste und Gambia.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    So viel gibt Deutschland für Flüchtlinge aus
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland - Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    Migranten, Europa