11:22 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4115
    Abonnieren

    Salman Abedi soll das Selbstmordattentat in der Manchester Arena nach Angaben der Zeitung „The Times“ mindestens ein Jahr lang vorbereitet haben. Die britische Polizei hat nach eigenen Angaben bereits den zehnten Verdächtigen im Zusammenhang mit dem Anschlag festgenommen.

    Abedi hatte demnach schon vor zwölf Monaten ein Bankkonto eröffnet und es später dafür genutzt, Nägel und Schrauben zu kaufen. Diese verwendete er später für seine Splitterbombe. Abedi soll zudem mindestens zweimal entsprechende Geschäfte aufgesucht haben, um die Materialien einzukaufen.

    Die britische Polizei gab am Freitag die Festnahme eines weiteren Verdächtigen im Zusammenhang mit dem Anschlag bekannt. Damit sei die Zahl der möglicherweise mit dem Anschlag und Abedi in Verbindung stehenden Verdächtigen auf zehn gestiegen.

    „Insgesamt wurden seit Beginn der Operation zehn Menschen festgenommen. Zwei von ihnen – ein Mann und eine Frau – wurden später jedoch ohne Anklage entlassen. Die übrigen Verdächtigen sind weiterhin in Haft“, hieß es.

    Bei einem Konzert der US-Pop-Sängerin Ariana Grande im britischen Manchester hatte es am vergangenen Montagabend eine Explosion gegeben. Mindestens 22 Menschen wurden getötet, etwa 59 verletzt. Die Polizei stuft die Tat als Terroranschlag ein.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spreng-Rucksack und kleiner Bruder beim IS: Neues über Manchester-Attentäter Abedi
    Manchester: Attentäter Abedi war vier Tage vor Anschlag noch in Düsseldorf
    Nach Manchester-Anschlag: Sänger Morrissey kritisiert May und Queen aufs schärfste
    "Verwandte warnten schon früher": Neue Erkenntnisse zu Manchester-Verdächtigem
    Tags:
    Selbstmordattentäter, Anschlag, Salman Abedi, Manchester, Großbritannien