Widgets Magazine
11:22 21 August 2019
SNA Radio
    Hobby-Pilot fliegt Looping mit Passagieren und landet vor Gericht

    Hobby-Pilot fliegt Looping mit Passagieren und landet vor Gericht

    CC BY 2.0 / VinceHuang / chicago loop
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2611

    Der Einwohner von Sibirien Leonid Kulesch steht vor Gericht, weil er Passagiere mit seinem Flugzeug ohne Pilotenlizenz befördert und dabei einen Looping gemacht hat, teilte die Westsibirische Verkehrsstaatsanwaltschaft am Dienstag mit.

    Kulesch habe am 21. Mai 2016 mit seinem Ultraleichtflugzeug Dragonfly zwei Unterhaltungsflüge mit Passagieren in einer Höhe von zweihundert Metern unweit der regionalen Hauptstadt Tschita unternommen. Die Flüge sollen jeweils 20 Minuten gedauert haben, dafür habe der Pilot 5000 Rubel (umgerechnet 80 Euro) bekommen.

    Während der Flüge habe Kulesch die Kunstflugfigur Looping ausgeführt, hieß es auf der offiziellen Webseite der Verkehrsstaatsanwaltschaft. Der Pilot wurde wegen „des Anbietens von Dienstleistungen angeklagt, die den Anforderungen an die Sicherheit von Leben und Gesundheit der Verbraucher nicht entsprechen“. Kulesch, der seine Schuld nicht anerkannt habe, müsse nun eine Geldstrafe zahlen, die Medienberichten zufolge 20.000 Rubel (umgerechnet 315 Euro) beträgt.

    Fast zehn Jahre Haft: Gericht verurteilt Briten für gefährliches Rauchen im Flugzeug

    Der Angeklagte habe über keine gültige Pilotenlizenz verfügt und keine entsprechende Ausbildung sowie keine medizinische Tauglichkeitsuntersuchung für Piloten durchlaufen. Auch habe Kuleschs Flugzeug kein Lufttüchtigkeitszeugnis, ohne welches es nicht benutzt werden dürfe, so die Verkehrsstaatsanwaltschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Geständnis: Niederländischer König fliegt heimlich Passagiermaschine
    HeliRussia 2017: Elektrokarre als Flugzeug, Auto als Helikopter und neuer Ansat
    Passagierflugzeug in USA stößt mit LKW zusammen – FOTO
    Ukraine: Flugzeug auf Rohbeton gelandet
    Tags:
    Gericht, Kunstflug, Russland