04:02 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    3120
    Abonnieren

    Laut einem Sprecher der Behörde für religiöse Angelegenheiten der regionalen Regierung des Irakischen Kurdistan sind in einem Dorf des Bezirkes Sindschar fünf Massengräber entdeckt worden. Dort sollen sterbliche Überreste von mindestens 400 Jesiden liegen, die von den IS-Kämpfern getötet worden waren.

    „Im August 2014 hatten die IS-Terroristen das Dorf Koço angegriffen und dort mehr als 400 Jesiden getötet. Gestern, als das Dorf Koço durch die irakische Volkswehr „Al-Haschd asch-Schaabi" befreit wurde, wurden dort fünf Massengräber entdeckt", sagte der jesidische Vertreter der Behörde für religiöse Angelegenheiten der Regierung der autonomen Region Kurdistan Xeyri Boazan in einem Interview mit Sputnik Türkei.

    „Zurzeit wissen wir nicht, wieviel Menschen dort begraben sind. Die Untersuchungen werden fortgesetzt", fügte er hinzu.

    Das Dorf Koço, das 18 Kilometer südlich von der Stadt Sindschar liegt, wurde zu einem Sinnbild des Massakers an Jesiden durch die IS-Terroristen.

    Zuvor war bekannt geworden, dass das Dorf von dem schiitischen Milizenbündnis „Al-Haschd asch-Schaabi" zurückerobert und den jesidischen Behörden übergeben wurde. Die Einwohner beginnen allmählich in ihre Häuser zurückzukehren.

    Am 3. August 2014 hatte die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) die Distrikthauptstadt Sindschar und die Dörfer im gleichnamigen Distrikt erobert, der mehrheitlich von Jesiden bewohnt worden war. Insgesamt lebten damals etwa 450.000 Menschen in Sindschar.

    Im November 2015 hatten die Streitkräfte der Autonomen Region Kurdistan, die Peschmerga, die IS-Terroristen aus Sindschar vertrieben. Allerdings hatten diese bei ihrem Rückzug Tausende Jesiden getötet und gefangengenommen. Viele Jesiden mussten in das Sindschar-Gebirge fliehen. Eine bedeutende Anzahl von Jesiden wird zurzeit immer noch vom „Islamischen Staat" als Geisel gehalten.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    Syrische Truppen rücken bis Grenze zu Jordanien und Irak vor
    Irakische Armee befreit drei Dörfer an der syrischen Grenze von IS
    Polen unterrichtet Iraker in Wartung russischer Waffen
    Tags:
    Massengrab, Jesiden, Terrormiliz Daesh, Kurdistan, Irak