18:23 17 November 2017
SNA Radio
    Russische Luftwaffe in Syrien

    Flucht aus Rakka: Russische Luftwaffe vernichtet über 80 IS-Kämpfer

    © Sputnik/ Dmitryi Vinogradov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1954932052

    Die russischen Luftstreitkräfte haben mindestens 80 Kämpfer der Terrormiliz Daesh (IS, auch Islamischer Staat) getötet, als diese in der Nacht zum Mittwoch versuchten, die syrische Stadt Rakka zu verlassen. Dies meldet das russische Verteidigungsministerium mitteilt.

    „Die von der russischen Luftwaffe entdeckten Ziele wurden angegriffen. Die IS-Verluste betrugen mehr als 80 Terroristen, 36 Autos, acht Tankwagen und 17 Geländewagen mit installierten Minenwerfern und Schusswaffen“, heißt es aus dem Verteidigungsministerium.

    Das sei bereits der zweite Versuch der IS-Kämpfer in dieser Woche gewesen, aus der syrischen Stadt Rakka in Richtung Palmyra zu fliehen. Die erste Kolonne flüchtender Terroristen vernichteten die russischen Luftstreitkräfte am 25. Mai.

    Zum Thema:

    20 Zivilisten bei Koalitionsangriff in Rakka gestorben – Medien
    120 IS-Kämpfer auf Rückzug aus Rakka nach Palmyra von russischer Luftwaffe vernichtet
    Damaskus‘ Hoffnung: Werden die Kurden Rakka den Syrern überlassen?
    Warum Ankara nicht an der Befreiung von Rakka teilnehmen will
    Kurden melden weitere Erfolge in Syrien: Stadt bei Rakka von IS-Terroristen befreit
    Kampf um Rakka: “Demokratische Kräfte Syriens” wieder auf dem Vormarsch
    Kampf um Rakka: USA setzen auf Kurdenmilizen
    Tags:
    IS-Terroristen, Verteidigungsministerium Russlands, Rakka, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren