14:16 04 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1416254
    Abonnieren

    Die deutschen Ordnungskräfte haben die Ermittlungen im Mord des fünfjährigen aus Russland stammenden Jungen in einem Asylheim in Regensburg eingeleitet. Dies teilte der Pressedienst der Polizei am Sonntag mit.

    Demnach bestätigte die Behörde, dass die 47-jährige Mutter des Ermordeten – ebenfalls russische Staatsbürgerin – ernsthafte Verletzungen erlitten habe, aber noch am Leben sei. Zurzeit befinde sich die Frau im Krankenhaus.

    Den 41-jährigen Angreifer afghanischer Herkunft soll die Polizei getötet haben. Der Mann soll das Kind vor dessen Mutter und Bruder gegriffen und mehrmals mit einem Messer gestochen haben.

    Die Motive des Angreifers sind derweil unbekannt. Der zweite Sohn der Frau sei unverletzt geblieben, habe jedoch einen schweren Schock erlitten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    De Maizière will Asylbescheide zehntausender Flüchtlinge überprüfen
    Wer löst Flüchtlings- und Syrien-Krise? Die Welt hofft auch auf Putin
    Kroatiens Präsidentin warnt: 200 Mio. Flüchtlinge lechzen nach Europa
    Impfung gegen Flüchtlinge
    Tags:
    Migranten, Mord, Russland, Deutschland, Bayern