SNA Radio
    Polizeieinsatz nach Terroranschlag auf der London Bridge und am Borough Market. Samstag, den 3. Juni 2017

    Mitten in der Panik: Alle retten sich, ich rette mein Bierchen

    © AP Photo / Yui Mok
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 118

    Die Menschen fliehen, um ihr Leben zu retten, und ein Brite rettet seinen Bierbecher: dank Twitter wurde sein Verhalten zum Sinnbild für Furchtlosigkeit, berichtet Mashable.

    Fast 31.000 Nutzer haben diesen Tweet bereits geteilt und 94.000 mit „gefällt mir“ markiert. Der Autor der Publikation @hmannella kommentierte das Bild: „Die Menschen fliehen von der London Bridge, und der Kerl rechts im Bild hat keinen Tropfen verschüttet. Gott segne die Briten!“.

    ​​Manche Twitter-Nutzer kommentieren, dass die Engländer auch in schweren Zeiten keinesfalls ihren Sinn für Humor verlieren, und gerade dies vereine sie. Andere meinen, dass das Bier in London einfach zu teuer sei, um es sich von Terroristen wegnehmen zu lassen. Die Dritten sind stolz auf den tapferen Londoner.


    Zum Thema:

    Terrorist von London hat Kinder für IS geworben – Medien
    Nach London-Anschlägen: Polizei nimmt zwölf Menschen fest
    Nach Attacke in London: Russland will Partner im Anti-Terror-Kampf sein - Senator
    Tags:
    Augenzeuge, Bier, Terrorakt, Anschlag, London Bridge, London, Großbritannien