SNA Radio
    Diogenes, Gemälde von J. L. Gérôme MDCCCLX

    Paradoxe „Entdeckungen“ in Kiew: Diogenes sprach Ukrainisch

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7246

    Die Philosophen im antiken Griechenland sollen Ukrainisch gesprochen haben. Dies behauptet jedenfalls Pjotr Juschtschenko, der Bruder des Ex-Präsidenten der Ukraine, Viktor Juschtschenko, und ehemalige Abgeordnete der Obersten Rada (Parlament), in einem Interview mit dem Sender „Rada“. Sich selbst bezeichnet der Mann als Historiker.

    Ihm zufolge gab es eine gewisse Zivilisation, die aus 70 Völkern bestand. Die Ukraine habe dazu gehört, hätte sich aber am Rande des Territoriums dieser Zivilisation befunden.

    Laut Juschtschenko sprachen auch antike griechische Philosophen Ukrainisch. Diogenes von Sinope hätte sogar vorgeschlagen, Ukrainisch als Staatssprache einzuführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sawtschenko: Ukrainische Politiker führen sich in Europa wie Bettler auf
    Soros-Stiftungen warnen: EU-Visafreiheit für Ukrainer widerrufbar
    Wegen Sünden gegenüber Ukrainern: Rada-Sprecherin fordert „Buße“ von Berlin und Paris
    Bald freier Waffenumgang in Ukraine? – Parlament bereitet Gesetzentwurf vor
    Tags:
    Philosophie, Ukrainisch, Ukraine