20:45 19 Juni 2019
SNA Radio
    Rituelle Tänze beim Feuer

    Rituelle Tötungen in Mosambik: Bei Glatze Kopf ab!

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141355

    Kahlköpfe sind im ostafrikanischen Mosambik in Lebensgefahr, wie die Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf die örtliche Polizei berichtet.

    Der Kopf war abgeschnitten, der Bauch aufgeschlitzt, die Innereien fehlten: So wurden in Mosambik jüngst zwei kahlköpfige Männer aufgefunden. Die Polizei hat inzwischen zwei 20-Jährige gefasst, die der Tat beschuldigt werden.

    Die Verdächtigen haben zugegeben, die Köpfe und Innereien der Opfer an einen Medizinmann übergeben zu haben, der seinen Kunden durch geheime Rituale angeblich Glück und Wohlstand bringt.

    Derartiger Aberglaube sei in der Region tatsächlich verbreitet: „Die Einheimischen glauben, dass Glatzköpfige reich sind“, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung. Die Jagd nach Glatzköpfen sei mit den Albino-Morden vergleichbar, die die einheimischen Wunderheiler verübten, sagte der Sprecher noch. Nach UN-Angaben sind seit 2014 über 100 Albinos Opfer von Übergriffen geworden. Deren Organe werden verwendet, um Heilmittel herzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Saudi-Arabien steckt hinter dem Terror in Teheran - Irans Revolutionswächter
    Russische Hacker haben laut CNN Katar-Krise verursacht – Wer denn sonst?
    Vergessenes Alien-Raumschiff auf dem Mond entdeckt? – VIDEO
    Tags:
    Ritual, Aberglaube, Mord, Afrika