04:30 03 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 027
    Abonnieren

    In der Andamansee haben Militärs Myanmars Wrack- und Leichenteile des am Mittwoch von den Radaren verschwundenen Flugzeugs mit 100 Personen an Bord entdeckt. Dies meldet AFP.

    Am Mittwoch verschwand in Myanmar ein Flugzeug mit über 100 Menschen an Bord von den Radaren. Nun wurden Teile des Wracks der Maschine mit mehreren Leichen in der Andamanensee entdeckt.

    Der Wrack wurde etwa 35 Kilometer vor der Küste Myanmars in der sogenannten Andamanensee, einem Randmeer des Indischen Ozeans, gefunden. An Bord sollen insgesamt 122 Menschen, darunter 15 Kinder  gewesen sein. Mehrere Leichen seien aufgefunden gesichtet worden.

    Die Maschine war am Mittwochnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache von den Radarbildschirmen verschwunden, als sie von der südlichen Stadt Myeik in die Metropole Rangun unterwegs war. Bei der Maschine handelt es sich um ein Transportflugzeug Shaanxi Y-8 aus chinesischer Produktion.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Tags:
    Absturz, Y-8, Shaanxi Y-8, Indischer Ozean, Myanmar