16:42 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Situation in Mossul

    Irak: Daesh-Angriff fordert mehr als 30 Tote

    © Sputnik / Rafael Daminov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 033

    Die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) hat am frühen Samstagmorgen die irakische Stadt Shirqat angegriffen, wie Reuters meldet. Bei der Attacke wurden mindestens 30 Menschen getötet.

    Die 100 Kilometer von Mossul liegende Stadt Shirqat wurde demnach von IS-Kämpfern attackiert. Dabei sollen mehr als 30 Menschen, darunter auch Zivilisten und Militärs, getötet und weitere 40 verletzt worden sein.

    Die bewaffneten Streitkräfte des Irak konnten laut der Agentur den Angriff abwehren, wobei sie Dutzende IS-Kämpfer vernichteten.

    Der Militäreinsatz zur Befreiung vom Mossul war im Oktober 2016 eingeleitet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    RT zeigt: Irakische Militärs foltern Einwohner von Mossul – VIDEO
    Irakische Armee kämpft um letzte Mossul-Bezirke – VIDEO
    Kampf gegen den IS – VIDEO aus Mossul
    Tags:
    Militärs, Zivilisten, Tote, Angriff, Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak