17:10 24 Juni 2018
SNA Radio
    Irakischer Soldat bei Mossul

    Mossul: Irakische Polizei erobert eines der letzten Noch-IS-Stadtviertel zurück

    © AFP 2018 / Ahmad Al-Rubaye
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    0 423

    Die irakische Bundespolizei hat laut ihrem Chef, Raid Shaker Jaudat, eines der letzten noch von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) kontrollierten Stadtviertel von Mossul befreit.

    „Die Kräfte der Bundespolizei haben die Befreiung des Stadtviertels Sandschili völlig abgeschlossen, nun wird eine großangelegte Minenräumung eingeleitet", heißt es in einer Pressemitteilung des Bundespolizeichefs, die am Samstag veröffentlicht wurde.

    In dem befreiten Stadtviertel seien ein Werk der Terroristen zur Herstellung von Raketengeschossen und ein großes Sprengstofflager entdeckt worden.

    Der Militäreinsatz zur Rückeroberung der wichtigsten IS-Hochburg im Irak dauert seit Oktober 2016 an. Die irakische Armee hatte unter Beistand der US-geführten Koalition den östlichen Teil von Mossul befreit. Im Februar 2017 wurde die Militäroperation zur Befreiung des Westteils eingeleitet.

    Laut den Vereinigten Nationen zieht die Operation eine schwere humanitäre Krise nach sich. Mehr als 770.000 Einwohner sind aus der Stadt geflüchtet. Mehr als hundert Zivilisten wurden zu Opfern von Luftschlägen der Anti-IS-Koalition, was auch das US-Verteidigungsministerium zugeben musste.

    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    21 Tote bei Explosion in Irak
    Irak: Daesh-Angriff fordert mehr als 30 Tote
    Irakische Kurden kündigen Unabhängigkeitsreferendum an
    RT zeigt: Irakische Militärs foltern Einwohner von Mossul – VIDEO
    Tags:
    Rückeroberung, Befreiung, Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren