04:40 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1612
    Abonnieren

    Heute vor einem Jahr hat der New Yorker Omar Mateen im überwiegend von LGBT besuchten Nachtclub Pulse in Orlando (Florida) 49 Menschen getötet und 53 weitere verletzt. Das ist bislang das schwerste Attentat in den USA seit den Anschlägen vom 11. September 2001.

    Der 29-Jährige hatte gegen 02.00 Uhr Ortszeit den Club betreten, als sich dort mehr als 300 Menschen aufhielten. Bewaffnet mit einem Selbstladegewehr und einer Pistole nahm der Täter zuerst mehrere Geiseln und begann danach, auf Menschen zu schießen.

    Während Telefonverhandlungen mit der Polizei bekannte er sich zur Terrororganisation Daesh (auch Islamischer Staat, IS) und verurteilte die US-Bombenangriffe in Syrien und im Irak.

    Der Attentäter wurde nach mehreren Stunden bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Der damalige US-Präsident Barack Obama bezeichnete das Attentat, zu dem sich der IS bekannt hatte, als Terrorakt. Seddique Mateen, Vater des Attentäters, entschuldigte sich öffentlich für seinen Sohn.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Zahlreiche Opfer bei Schießerei in Orlando - VIDEO
    Disko-Massaker: Tonaufnahmen von Orlando-Attentäter mit Polizisten veröffentlicht
    Von Orlando bis München: Terrorfahnder räumen "Lücken" ein
    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Tags:
    Terroranschlag, Orlando, USA