18:22 21 November 2019
SNA Radio
    Ein Bewaffneter überfällt Galerie in Ankara und tötet den russischen Botschafter, Andrej Karlow

    Türkei nennt Organisatoren des Mordes an russischem Botschafter

    © AP Photo / Burhan Ozbilici
    Panorama
    Zum Kurzlink
    209225
    Abonnieren

    Die türkische Staatsanwaltschaft hat am Montag die Organisatoren des Mordes an Andrej Karlow, dem russischen Botschafter in Ankara, genannt. Dies berichtet die Zeitung „Izwestija“ unter Verweis auf den lokalen Nachrichtensender NTV.

    Demnach soll der Mord des russischen Botschafters in der türkischen Hauptstadt, Andrej Karlow, von Anhängern des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen organisiert worden sein. Sie seien Mitglieder der in der Türkei als Terrororganisation eingestuften Bewegung „Fetö“.

    Der Attentäter Mevlut Mert Altintas soll mit fünf Menschen in Verbindung gestanden haben, die dieser Bewegung angehörten, hieß es. Von einem von ihnen soll der Mann Anweisungen für den Mord an Karlow erhalten haben. Zuvor habe sich Altintas außerdem mit Fetö-Anhänger in einem Fünf-Sterne-Hotel in Zypern getroffen.

    Der russische Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, war am 19. Dezember bei einer Fotoausstellung in Ankara vor laufenden Kameras und Publikum erschossen worden. Der Täter war der türkischer Polizist Mevlut Mert Altintas, der die Veranstaltung bewachen sollte. Er wurde auf der Stelle von anderen Sicherheitskräften getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkische Journalisten aus Ankara über Russlands ermordeten Botschafter Andrej Karlow
    Angriff auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow – VIDEO 18+
    Tags:
    Mord, FETÖ, Fethullah Gülen, Mevlut Mert Altintas, Andrej Karlow, Russland, Türkei