SNA Radio
    Münchner Hauptbahnhof (Symbolbild)

    Wegen verdächtigen Gegenstands: Teile des Münchner Hauptbahnhofs gesperrt

    © AFP 2018 / CHRISTOF STACHE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1618

    Die Polizei hat Teile des Münchner Hauptbahnhofs gesperrt, nachdem dort ein herrenloser Koffer entdeckt wurde. Dies berichtet die Münchner "Abendzeitung". Sprengstoffexperten seien bereits vor Ort.

    Im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs wurde demnach ein Koffer gefunden, der anscheinend keinem Reisenden gehört. Die Bundespolizei habe den Bereich um den Koffer weiträumig abgesperrt.

    Derzeit seien Spezialkräfte der Polizei zum Hauptbahnhof unterwegs. "Der Einsatz wird dann einige Zeit dauern, wenn sich der Besitzer des Koffers bis dahin nicht meldet", zitiert das Blatt eine Sprecherin der Polizei. Auswirkungen auf den Schienenverkehr habe der Einsatz derzeit nicht.

    Inzwischen hat die Polizei Entwarnung gegeben. Der Besitzer des Koffers kam laut der Zeitung zu seinem Gepäckstück zurück. Wo er vorher gewesen war und warum er seinen Koffer mitten im Weg des Zwischengeschosses hatte stehen lassen, dazu habe die Polizeisprecherin bislang keine Angaben machen können.

     

    Tags:
    Bombenalarm, Polizei, Deutschland, München
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren