Widgets Magazine
03:23 17 Juli 2019
SNA Radio
    Humanitäre Hilfe für Deir ez-Zor (Archiv)

    Hilfe für Deir ez-Zor: Russland liefert 20 Tonnen Lebensmittel und Medikamente

    Russian Defense Ministry
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    1440

    Ein russisches Militärtransportflugzeug Il-76 hat mit Hilfe von Fallschirm-Plattformen 20 Tonnen humanitärer Hilfsgüter im Gebiet der Stadt Deir ez-Zor im Nordosten Syriens abgeworfen. Dies meldet am Dienstag das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien.

    Die Lieferung der humanitären Hilfe ist demnach eine gemeinsame Operation der syrischen Luftwaffe und des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien.

    „Die Il-76 hat aus einer Höhe von 4.000 Metern Lebensmittel und Medikamente mit einem Gesamtgewicht von 20 Tonnen über Fallschirm-Plattformen geliefert“, so ein Vertreter des Zentrums.

    Ihm zufolge ist die Stadt mit etwa 200.000 Einwohnern seit 2014 von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) eingekesselt. Die Syrier leben und kämpfen dort unter Bedingungen einer humanitären Katastrophe, hieß es.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Syrien: Massive Schläge auf IS in Deir ez-Zor – Dutzende Terroristen vernichtet
    UNO: Operation der Koalition in Deir ez-Zor bedroht Leben von Zivilisten
    Offensive gegen Daesh in Deir ez-Zor: Syrische Armee kämpft sich den Weg frei - VIDEO
    Tags:
    humanitäre Hilfe, Terrormiliz Daesh, Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Russland, Syrien, Deir ez-Zor