SNA Radio
    Kuhherde

    England: Kuhherde trampelt Multimillionär tot

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2262

    Dorfbewohner hörten Schreie, eilten herbei und riefen den Notarzt, doch für Brian Bellhouse kam jede Hilfe zu spät: Kühe haben den 80-jährigen zu Tode getrampelt, wie die Zeitung „The Independent“ berichtet.

    So geschehen in Guestling, einem Dorf in East Sussex an der britischen Südküste. Der Notarzt hat versucht, den Mann zu reanimieren – vergeblich: Die Trittverletzungen waren tödlich.

    Bellhouse hatte in Oxford gelehrt und war Mitgründer des Pharmaherstellers Powderject. In 2003 kaufte eine US-Firma das Unternehmen für 542 Millionen Pfund.

    Erst vor kurzem ist ein anderer britischer Multimillionär durch Einwirkung eines Tieres gestorben: Der 70-jährige Derek Mead ist von einem Traktor überfahren worden, nachdem Meads Hund vermutlich ins Fahrerhaus des Treckers gesprungen war und sich am Schalthebel verfangen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Britischer Reporter verspricht IS-Kämpfern 50.000 Pfund – wenn sie ihn töten können
    Hinterhältiges US-Tötungsinstrument: Handschuh-Pistole aus II. WK im Check – VIDEO
    Rituelle Tötungen in Mosambik: Bei Glatze Kopf ab!
    Er tötete Zivilisten im Donbass - Ex-Bundesheersoldat nach Österreich überstellt
    Mega-Sturm tötet elf Menschen in Moskau - VIDEOs und FOTOs
    Tags:
    Unfall, Kuh, Tod, Reiche, England