09:21 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Frontmann Scooter, H. P. Baxxter

    Scooter zeigt sich von negativer Reaktion auf Krim-Auftritt überrascht

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71644
    Abonnieren

    Der Frontmann der populären deutschen Techno-Band Scooter, H. P. Baxxter, hat gesagt, dass er nicht mit solch negativen Reaktionen auf die Absicht, auf der Krim aufzutreten, gerechnet hat.

    Im Gespräch mit der Zeitung „Bild“ betonte Baxxter, dass die Band sich ausschließlich mit Musik und künstlerischer Tätigkeit beschäftige und dass Scooters Schaffen apolitisch sei, berichtet die Internetseite des russischen TV-Senders Zvezda.

    „Wir haben die Anfrage bekommen und spielen da im Rahmen eines Festivals. Wir sehen das als rein musikalisches Event, wir spielen für unsere Fans“, sagte der Musiker.

    Der Manager der Band, Jens Thele, drückte ebenfalls sein Erstaunen aus und bemerkte: „Uns war gar nicht bewusst, dass wir uns hier in einen politischen Konflikt hineinbewegen.“

    Die Band tritt beim Festival „ZBFest“ auf, das am 4. und 5. August nahe Sewastopol stattfindet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutscher Politiker: Krim ist ur-russisches Territorium
    Keine neue „Kuba-Krise“ – Putin über US-Kriegsschiffe in Krim-Nähe 2014
    „Krim ist unser Land“ – Putin: Werden es mit allen Mitteln verteidigen
    US-Rapper erklären, was sie auf die Krim brachte
    Tags:
    Kritik, Musikfestival, Krim