08:00 08 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    161456
    Abonnieren

    Bei einem Großeinsatz am Brüsseler Hauptbahnhof ist ein mutmaßlicher Selbstmordattentäter getötet worden. Er soll nach Polizeiangaben einen Sprengstoffgürtel getragen haben.

    Zunächst hatten mehrere Menschen auf Twitter von Explosionen oder Schüssen in Brüssel berichtet. Der Grand-Place und der Hauptbahnhof sind Medienberichten zufolge evakuiert worden.

    Laut den belgischen Zeitungen „Avenir“ und „Libre Belgique“ war in der Nähe eines Schalters am Hauptbahnhof eine Explosion zu hören. Zudem soll ein Unbekannter Feuer auf Militärs eröffnet haben, die den Bahnhof patrouillierten.

    ​Der Zugverkehr wurde laut der staatlichen Eisenbahngesellschaft eingestellt. Wie lokale Medien berichten, befindet sich ein massives Polizeiaufgebot vor Ort.

    ​Laut der Brüsseler Polizei ist die Situation bereits unter Kontrolle.

    ​Laut der Brüsseler Staatsanwaltschaft wurde außer dem Angreifer niemand verletzt. Es sei noch zu früh, den Vorfall als Terrorakt einzustufen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    4x4 Deluxe: Autobauer UAZ zeigt neuen Offroader – Fotos
    Nord Stream 2: Deutsche Gasbranche erfreut über Entscheidung Dänemarks
    Epstein-Skandal: Deutsche Bank in USA zu 150 Mio. Dollar Strafe verdonnert
    Tags:
    Sprengstoffgürtel, Explosion, Brüssel, Belgien