11:56 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    211288
    Abonnieren

    In der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) sind Personen festgenommen worden, die am Dienstag einen Angriff auf OSZE-Beobachter verübt haben sollen. Dies berichten örtliche Medien unter Berufung auf das DVR-Kommando.

    Am Dienstag teilte die OSZE mit, dass Unbekannte in Militäruniform mit vermummten Gesichtern die Mitglieder ihrer Beobachtermission nahe der Bahnstation Jasinowitaja mit Waffen bedroht hätten. Man habe auf die Fahrzeuge der Beobachter geschossen und versucht, die Scheiben einzuschlagen.

    Die Verdächtigen wurden im Zuge einer Spezialoperation seitens der DVR-Sicherheitskräfte bereits festgenommen und machen Aussagen. Laut dem DVR-Kommando gehören die Verhafteten nicht den Militär- oder Sicherheitsstrukturen der Republik an.

    Unter anderem bezeichnete das Kommando den Vorfall als „geplante Provokation“, die das Ziel verfolgt habe, die Republik zu diskreditieren. Es ließe sich feststellen, dass die Aktion im Auftrag der ukrainischen Geheimdienste ausgeführt worden sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine-Konflikt: Donezk erwartet „saisonbedingte“ Eskalation
    Hilfsgüter für Donbass: Russland schickt 66. Konvoi nach Donezk und Lugansk
    Status der Volksrepubliken Donezk und Lugansk wird Thema im EU-Parlament
    US-Militärausbilder im Donbass eingetroffen – Donezker Militärchef
    Tags:
    Angriff, OSZE, Volksrepublik Donezk, Ukraine