14:10 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Israelischer Kampfjet

    Wen trifft Israelischer Luftschlag in Wirklichkeit?

    © Foto: Die israelische Luftwaffe
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    3321434

    Israels Luftwaffe hat am Samstag Panzerwagen der Terrororganisation Dschebhat an-Nusra, und nicht, wie zuvor berichtet, Positionen der syrischen Armee angegriffen, teilte eine militärdiplomatische Quelle im russischen Außenministerium mit.

    „Die Israelis versetzten den Luftschlag einfach auf den Ort, von wo aus Granaten abgefeuert worden waren“, so die Quelle. „Bei dieser Luftattacke wurden zwei Panzer und ein überschweres Maschinengewehr der Terroristen vernichtet.“

    Das sei nicht der erste Versuch der Terroristen, mit Beschuss Zusammenstöße zwischen den Regierungstruppen Israels und Syriens in dieser Region zu provozieren, betonte die Quelle weiter.

    Zuvor hatte der israelische Armeepressedienst berichtet, dass die Luftwaffe des Landes zwei Panzer und Artilleriestellungen der syrischen Regierungstruppen angegriffen hatte. Laut den israelischen Streitkräften war dieses Manöver ein Gegenschritt. Dutzende aus Syrien abgefeuerte Granaten sollen zuvor auf den nördlichen Golanhöhen auf israelischem Territorium eingeschlagen sein.

    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Golanhöhen: Syrische Armee wehrt starke Terroristen-Attacke ab
    Irans Raketenschlag gegen Terroristen in Syrien: Vorwarnung an Israel, USA und Saudis
    So funktioniert die Russland-Israel-Koordinierung in Syrien – Lieberman
    Israel droht Syrien mit Zerstörung der Luftabwehrsysteme
    Tags:
    Granate, Terroristen, Luftschlag, Syrische Regierungsarmee, Syrien, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren