SNA Radio
    Schwedische Flagge in Stockholm (Archivbild)

    Al-Qaida lässt Bürger Schwedens nach sechs Jahren Gefangenschaft frei

    © REUTERS / Bob Strong
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 201
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Al-Qaida hat laut dem schwedischen Außenministerium den Bürger Schwedens Johan Gustafsson nach fast sechs Jahren Gefangenschaft freigelassen.

    „Mit großer Freude kann ich die Freilassung von Johan Gustafsson mitteilen“, zitiert BBC die schwedische Außenministerin Margot Wallström.

    Jetzt ist der Mann unterwegs nach Schweden. Es wurde aber nicht mitgeteilt, wo und wann Gustafsson freigelassen worden war.

    Der Schwede wurde zusammen mit zwei Bürgern Südafrikas im Jahr 2011 in Mali von der Terrormiliz „Al-Qaida des Islamischen Maghreb“ gefangengenommen. Einer der Südafrikaner wurde 2015 zufällig von französischen Truppen während einer Streife im Norden des Landes gefunden.

    Seit April 2012 leidet Mali unter einer weiteren schweren Krise. Rebellen haben den Norden des Landes besetzt und bewaffnete Gruppen versuchen immer weiter vorzudringen. Seit Januar ist es wiederholt zu schweren Kämpfen zwischen den Kämpfern und der malischen Armee gekommen. Der UN-Sicherheitsrat hat 2013 die UN-Mission Minusma zur Stabilisierung der Situation im Land eingesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Al-Qaida – eine Schöpfung der USA
    Militär Libyens vertreibt Al-Qaida aus Hafen von Benghasi
    Russisch-amerikanische Kontroversen können al-Qaida und IS zusammenbringen
    WikiLeaks: Clinton wusste von Vorgehen von Al-Qaida in Syrien
    Tags:
    Geisel, Freilassung, Al-Qaida, Margot Wallström, Schweden, Mali