11:10 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Syriens Präsident Assad während während seines Besuchs im russischen Militärstützpunkt Hmeimim

    Syrien: Assad versucht sich in der Rolle eines Su-35-Piloten – VIDEO

    © REUTERS / SANA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    132036
    Abonnieren

    Baschar al-Assad hat während seines Besuchs im russischen Militärstützpunkt Hmeimim in Latakia im Cockpit einer Su-35 Platz genommen. Darüber hinaus besprach der syrische Präsident mit dem russischen Generalstabschef Waleri Gerassimow das gemeinsame Vorgehen gegen Terroristen in Syrien.

    Auf dem Video ist zu sehen, wie Assad ins Cockpit steigt und sich auf den vorderen Sitz setzt. Hinter ihm nimmt ein Russe Platz. Anschließend traf sich der syrische Präsident mit dem russischen Generalstabschef Waleri Gerassimow, der in Syrien weilt.

    Bei dem Treffen sei die Koordination zwischen den syrischen Truppen und der russischen Luftwaffe im Kampf gegen die Terrormilizen Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) und al-Nusra erörtert worden, teilte Russlands Verteidigungsministerium mit. Darüber hinaus ging es um die Umsetzung der Waffenruhe und des Abkommens über Deeskalationszonen in Syrien.

    Die Su-35 ist das modernste Jagdflugzeug in Hmeimim. Dort sind Kampfflugzeuge stationiert, die die syrische Regierungsarmee seit Herbst 2015 im Kampf gegen Daesh, al-Nusra und andere Terrormilizen unterstützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putins Sprecher nennt US-Drohungen gegen Assad unannehmbar
    So wird sie noch tödlicher: Russische Su-35 bekommt Upgrade nach Syrien-Einsatz
    Weißes Haus wirft Syrien Vorbereitung neuer Giftgasattacke vor
    Tags:
    Baschar al-Assad, Syrien, Russland