SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump, Washington, den 2. Juni 2017

    Trump verprügelt CNN – VIDEO

    © AP Photo / Alex Brandon
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2875

    US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag auf seinem Twitter-Account ein geschnittenes Video veröffentlicht, auf dem er einen Mann „verprügelt“. Anstelle des Gesichts dieser Person ist allerdings ein CNN-Logo zu sehen.

    ​Trump versah seinen Tweet zudem mit den Hashtags: #FraudNewsCNN (zu Deutsch: "gefälschte CNN-Nachrichten") und FNN ("Fake News Network"; zu Deutsch: „Netzwerk falscher Nachrichten“).

    Das Originalvideo, das Trump verwendete, ist anscheinend ein Teil einer Sendung WrestleMania aus dem Jahr 2007. Beim „Kampf von Milliardären“ schlug Trump damals den bekannten Promoter, den Hauptanteilseigner der „World Wrestling Entertainment“ Vincent Kennedy McMahon.

    Zunächst hatten sich die Milliardäre öffentlich befehdet: Sie warfen sich gegenseitig vor, eine müde Kopie des jeweils anderen zu sein – und wetteten um ihre Haarpracht. Den "Battle of the Billionaires" ließen Trump und McMahon dann von zwei professionellen Kämpfern stellvertretend ausfechten. Doch am Ende verhalf Trump seinem Kämpfer mit dem eigenen körperlichen Einsatz zum Sieg. Den Verlierer McMahon rasierte er auch selber zum Abschluss.

    Auf dem neu veröffentlichten Video erscheint das CNN-Logo genau auf dem Gesicht des WWE-Chefs.

    Im Laufe der ganzen letzten Woche hatte der US-Präsident den TV-Sender CNN für die Verbreitung von erlogenen Nachrichten scharf kritisiert. Zuvor hatte CNN den Artikel über die angebliche Ermittlung des US-Senats zu einer möglichen Verbindung zwischen einem Vertreter des Übergangsteams des US-Präsidenten zum Russian Direct Investment Fund veröffentlicht. Später wurde der Artikel von der Seite gelöscht. Die drei Mitarbeiter, die den Bericht anfertigten, reichten ihre Kündigungen ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CNN verschärft Kontrolle seiner Russland-Beiträge
    CNN-Produzent packt aus: Russland-Berichterstattung „Schwachsinn“, bringt aber Quoten
    Journalisten gefeuert: CNN sitzt die Angst im Nacken
    Wegen Hetze statt Berichterstattung: „CNN droht die Pleite“
    Tags:
    Fake-News, Veröffentlichung, Video, Kampf, Ermittlung, Twitter, CNN, Donald Trump, USA