00:28 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Kängurus

    Volvos kommen mit Hirschen und Elchen klar – aber nicht mit Kängurus

    © AP Photo / Mark Graham, File
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2241

    Der schwedische Autobauer Volvo hat bei selbstfahrenden Modellen ein Erkennungssystem für große Tiere getestet, wie der TV-Sender ABC News berichtet. Während das System bei Tieren wie Elchen, Hirschen oder Pferden wohl ganz gut funktioniert, bringen australische Kängurus die automatische Erkennung durcheinander.

    Die Volvos verfügen demnach über eine Technik, die den Fahrer vor größeren Tieren warnen soll. Das schwedische Unternehmen teste bereits seit langem das sogenannte Large Animal Detection System. Dieses System soll auf der Fahrbahn stehende Hirsche oder Elche erkennen, den Fahrer vor einer oft lebensgefährlichen Kollision warnen und falls erforderlich auch eine Notbremsung einleiten. Mit solchen Tieren wie Elchen und Rehen sei das Erkennungssystem mit unbemannten Volvos erfolgreich getestet worden.

    In Australien mit seinen Kängurus hat der schwedische Autohersteller ein Problem. „Wenn ein Känguru sich mitten in der Luft befindet, sieht es so aus, als sei es weiter entfernt, wenn es am Boden aufkommt, erscheint es näher“, so David Pickett, Technik-Manager von Volvo in Australien. In diesem Zusammenhang könne keine Notbremsung eingeleitet werden, weil der Rechner das Tier und seine Entfernung nicht richtig einschätzen könne. Zudem verändert ein Känguru seinen Umriss auch stark, wenn es auf der Straße sitzt, steht oder hüpft.

    Das Känguru-Thema werde die Einführung von autonomen Autos in Australien nicht verzögern, müsse aber vor der Einführung gelöst werden, sagte Pickett.

    Das Volvo-Unternehmen will bis 2020 ein selbstfahrendes Auto auf den australischen Markt bringen.

    Laut medizinischen Einrichtungen ereignen sich jährlich auf australischen Straßen 20.000 Autounfälle mit Kängurus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Brutales Känguru“: WikiLeaks enthüllt neues CIA-Mittel für Cyber-Spionage
    Gewaltiges Festmahl: Riesenpython verschlingt Känguru in einem Stück
    Tags:
    Känguru, selbstfahrende Autos, Volvo, Australien, Schweden