11:02 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Walk of Shame: Amerikanerin wäscht Trumps Stern und wird gemobbt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    2314

    Die Amerikanerin Makenna Greenwald hat auf dem Walk of Fame in Hollywood (Los Angeles, US-Bundestaat Kalifornien) den Namensstern von Präsident Donald Trump gereinigt und ist deswegen nun im Internet gemobbt worden. Darüber sprach sie mit dem TV-Sender Fox News.

    Trumps Stern ist auf dem Walk of Fame mehrmals von Vandalen mit verschiedenen Schimpfworten und Symbolen beschriften worden. Aktivisten vor Ort hatten zuvor sogar eine Petition bei der Stadtverwaltung eingereicht, den Stern von dem berühmten Symbol Hollywoods zu entfernen – hatten aber eine Absage erhalten, hieß es.

    ​Die 20-Jährige hat nun beschlossen, alle Beschriftungen abzuwaschen und damit den Stern in Ordnung zu bringen.

    „Nichts als Respekt vor MEINEM Präsidenten“, schrieb sie am 28. Juni in ihrem Twitter-Account.

    Später hat sich bei ihr Eric Trump, der Sohn des US-Staatsoberhaupts, für ihre Tat via Twitter bedankt.

    ​Damit hatte die Geschichte aber kein Ende. Im Gespräch mit Fox News teilte das Mädel mit, es soll eine „Welle von Respektlosigkeit“ erlebt haben. Einige User schrieben ihr, sie solle Trump nicht lieben. Die anderen wollten sie überzeugen, dass Trump beabsichtige, „Millionen Amerikaner tot“ mit der vorgeschlagenen Gesundheitsreform zu sehen, schrieb die Zeitung „Washington Examiner“. Wie dem auch sei, Greenwald hat im Gespräch mit Fox News gesagt, dass Trump respektiert werden sollte, seien es sein Stern in Hollywood oder öffentliche Diskussionen.

    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Portland: Schüsse bei Anti-Trump-Demo - VIDEO
    Tags:
    Mobbing, Stern, Fox News, Eric Trump, Donald Trump, Hollywood, Los Angeles, Kalifornien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren