11:09 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2381
    Abonnieren

    Der erste russische TV-Sender in China geht in diesem Jahr auf Sendung. Das Abkommen dazu haben russischen Medien zufolge der russische Fernsehsender „Perwyj Kanal“ und das Chinesische Zentral-Fernsehen (CCTV) abgeschlossen.

    Der neue Sender bekomme den Namen „Katjuscha“ nach der Heldin eines russischen patriotischen Liedes, weil dieses Wort „für einige Generationen der Chinesen“ nicht nur mit dem Lied selbst, sondern auch „mit der Gestalt Russlands untrennbar verbunden ist“, teilte der Generaldirektor von „Perwyj Kanal“, Konstantin Ernst, mit.

    „Katjuscha“ werde Sendungen über Wissenschaft, Kultur und Kunst und sowie Filme über die russische Natur auf Russisch mit chinesischen Untertiteln zeigen. 

    „Wir erzählen über unsere Geschichte, über hervorragende Landsleute“, sagte Ernst.

    Außerdem bringe „Katjuscha“ beispielweise Unterhaltungs- und Musiksendungen, unter anderem Konzerte russischer Künstler, sowie Sendungen für Kinder. „Es ist Zeit, in den Weltraum zu fliegen!“, wo der „Perwyj Kanal“ zusammen mit der russischen Weltraumbehörde Roskosmos arbeite.

    Ernst sprach auch von seinen Plänen, eine chinesische Version des populären russischen Kabarettisten-Wettbewerbs KVN ins Leben zu rufen.   

    „Wir versuchen, den russischen KVN zu adaptieren, wir wollen aber den chinesischen starten lassen. Das wird ein originelles chinesisches Produkt sein“.

    Werbespots bei dem neuen Sender sollen laut Ernst russische Waren auf Chinas Markt propagieren. „Katjuscha“ werde zukünftig nicht nur in Hotels, sondern auch in ganz China ausgestrahlt.

    „Wie die wirkliche Verbreitung des Senders ‚Katjuscha‘ sein wird, verstehen wir mit der Zeit“, fügte Ernst hinzu.

    Am 3./4. Juli weilte der chinesische Staatschef Xi Jinping zu einem Staatsbesuch in Moskau, wobei etwa 40 bilaterale Dokumente unterzeichnet wurden. Neben den Verhandlungen im Rahmen der Delegationen haben sich der russische Präsident Wladimir Putin und Xi Jinping mit Vertretern von Medien und Wirtschaftskreisen getroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mega-Deal mit China: Erstes russisches Gas strömt 2019
    Chinas Staatschef zur Rolle Russlands bei Syrien-Regelung
    „Vertraulichste strategische Partner“: Xi Jinping über Beziehungen mit Putin
    Darauf zielt das erste russisch-chinesische Ostseemanöver ab
    Tags:
    Fernsehen, Perwyj Kanal, Xi Jinping, Wladimir Putin, China, Russland