Widgets Magazine
05:59 13 November 2019
SNA Radio
    Cyberattacke

    Ukrainisches Innenministerium meldet erneuten „Petya“-Angriff

    © REUTERS / Kacper Pempel/Files
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2184
    Abonnieren

    Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow hat via Facebook eine neue Hacker-Attacke der Ransomware Petya gemeldet. Der Cyber-Angriff wurde ihm zufolge abgewehrt.

    „Die Hauptattacke war für 16.00 Uhr (Ortszeit) geplant. Sie startete um 13.40 Uhr. Bis 15.00 Uhr hat die Cyber-Polizei den Versand und die Aktivierung des Virus von den Servern des Systems M.E. Doc blockiert“, heißt es im offiziellen Facebook-Account des ukrainischen Innenministers. Das sei bereits die zweite Etappe der „Petya“-Attacke gewesen.

    Ende Juni hatten Medien mitgeteilt, dass sich ein Lösegeld-Trojaner ausgebreitet hatte, der sowohl die PCs privater Unternehmen als auch Regierungscomputer befielen. Auch der Kiewer Flughafen und die U-Bahn sowie das Kernkraftwerk Tschernobyl seien betroffen gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Darum ist Petya gefährlicher als bisher desaströsestes WannaCry
    Timoschenko vergleicht Petya-Virus mit Poroschenko
    Petya-Virus legt Kernkraftwerk Tschernobyl lahm
    Rückkehr von Petya: Hacker greifen nun Firmen in EU an
    Tags:
    Cyber-Attacke, Arsen Awakow, Ukraine