13:28 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    147181
    Abonnieren

    Ein Aufklärungsflugzeug der US-Luftstreitkräfte hat zum dritten Mal seit Wochenanfang einen Spähflug über dem russischen Fliegerstützpunkt im syrischen Hmeimim und der Marinebasis in Tartus absolviert.

    Westliche Webseiten und Apps, die die Flüge der Luftstreitkräfte verfolgen, berichten über den Vorfall. Das U-Boot-Patrouillenflugzeug der US-Navy vom Typ P-8A Poseidon sei vom Luftwaffenstützpunkt Sigonella auf Sizilien gestartet und flog in Richtung der syrischen Küste, von wo aus es am Abend des 10. Juli den Stützpunkt der russischen Seekriegsflotte im Hafen von Tartus und Russlands Luftwaffenbasis Hmeimim ausspähte.

    Die Flugroute der P8-Poseidon mit dem Luftfahrzeugkennzeichen 16-8853 wurde beispielsweise im Twitter-Account des Webportals CivMilAir veröffentlicht, die die Bewegungen der militärischen Luftfahrt verfolgt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Planlos, haltlos, gefährdend: Wie sich die AfD in Corona-Zeiten disqualifiziert
    Tags:
    P-8A Poseidon, Hmeimim, Tartus, Syrien, USA, Russland