Widgets Magazine
18:08 20 September 2019
SNA Radio
    Die Folgen einer Dürre in Indien (Archivbild)

    Ist globale Erwärmung an Verbreitung von Terrorismus schuld?

    © AP Photo / Manish Swarup
    Panorama
    Zum Kurzlink
    181817
    Abonnieren

    Die Erklärung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron beim G20-Gipfel, dass es unmöglich sei, gegen den Terrorismus zu kämpfen ohne Maßnahmen gegen die globale Erwärmung zu treffen, hat eine Debatte ausgelöst. Laut dem Umweltexperten François Gemenne ist Macrons Standpunkt begründet.

    Gemenne, Leiter des Forschungsprogramms „Politik der Erde“ an der Sciences Po in Paris, hat in einem Interview für Sputnik erklärt, die Terrorismusbekämpfung habe zwei Aspekte: den Schutz der Bürger und in einem umfassenderen Sinn den Kampf gegen die Quelle, gegen die Ursachen des Terrorismus. Dazu gehöre auch der Kampf gegen den Klimawandel.

    „In einigen Regionen der Welt, zum Beispiel in Somali, Bangladesch oder in Pakistan, hat eine wesentliche Klima- und Umweltverschlechterung dazu geführt, dass viele Menschen dort keinen Unterhalt haben. Es ist ein guter Boden für Radikalismus und Terrorismus“, sagte der Experte.

    Die Worte von Macron zeigen laut Gemenne, dass der französische Präsident eine globale Einstellung zu dem Problem hat.

    „Der Präsident spricht nicht nur über Frankreich, das vom Terrorismus betroffen war. Er versteht, dass zur Entwicklung von solchen Terrormilizen wie zum Beispiel Boko Haram auch die Tatsache beigetragen hatte, dass einige Familien alles verloren hatten und zur leichten Beute der Terrormilizen geworden waren, die das Ziel haben, die Menschen zu radikalisieren“, so Gemenne.

    Der Klimawandel sei kein umkehrbarer Prozess, aber es sei möglich, dessen Folgen für die Bevölkerung zu mildern. Dazu könne man verschiedene Adaptionsprogramme ausarbeiten, die zum Beispiel für Ernteverluste entschädigen und den Menschen andere Mittel für den Lebensunterhalt geben könnten.

    „Es wird die Wahrscheinlichkeit mindern, dass einige Menschen zu einer leichten Beute für die Terrormilizen werden“, merkte der Experte an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schweizer kehren Klimawandel um: Anlage filtert CO2 aus der Luft
    UN-Botschafterin der USA versichert: Trump glaubt an Klimawandel
    Umweltschutz: Pflanzen bremsen Klimawandel durch höheren CO₂ -Verbrauch – Studie
    Klimawandel: Russischer Forscher nennt den Hauptschuldigen
    Tags:
    Klimawandel, Terrorismus, Emmanuel Macron