12:57 21 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Barbusige Femen-Aktivistinnen stürmen Woody-Allen-Konzert in Hamburg – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    51732
    Abonnieren

    Barbusige Aktivistinnen der Femen-Bewegung haben die Bühne der Elbphilharmonie in Hamburg gestürmt, auf der gerade US-Regisseur Woody Allen ein Konzert gab, schreibt das „Hamburger Abendblatt“.

    Der Vorfall hat sich am Dienstagabend ereignet. Allen gab mit seiner New Orleans Jazzband ein Konzert. Plötzlich wurde die Vorführung unterbrochen, denn auf die Bühne stürmten zwei halbnackte Frauen. Sie waren mit Parolen gegen Kindesmissbrauch bemalt und schrien, dass Vorwürfe gegen den Star-Regisseur nicht verschwiegen werden dürften.

    Der 81-Jährige selbst saß währenddessen regungslos vor dem Publikum und fragte, was die Frauen da sagten. Sicherheitsleute zerrten die Femen-Aktivistinnen von der Bühne – und das Konzert ging weiter.

    Der Meldung zufolge verteilten die Frauen bei dem Konzert einen Handzettel, auf dem sie erklärten, dass die Aktion nicht stattgefunden habe, um den Abend zu verderben, sondern um „den Opfern von sexueller Gewalt eine Stimme zu verleihen“.

    Hintergrund der barbusigen Aktion war laut der Zeitung der jahrelange Streit um die Frage, ob Allen 1992 während seiner Beziehung mit der Schauspielerin Mia Farrow deren damals 7-jährige Adoptivtochter Dylan sexuell missbraucht hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Halbnackter Protest gegen Le Pen - Femen-Aktivistinnen vor Wahllokal festgenommen
    Femen-Aktivistin „flachgelegt“: Le Pen reagiert ironisch – VIDEO
    Femen leben weiter! Gründerin dementiert Auflösung der Frauenbewegung
    Tags:
    Aktion, Missbrauch, Elbphilharmonie, New Orleans Jazzband, Femen, Mia Farrow, Woody Allen, Hamburg, Deutschland