15:12 22 Januar 2018
SNA Radio
    Regen (Symbolbild)

    Japan: Niederschläge verursachen die Evakuierung einer ganzen Stadt

    © Sputnik/ Kirill Kallinikow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 323

    In Japan haben starke Niederschläge und die damit verbundene Überschwemmungsgefahr zur Evakuierung der Stadt Inuyama in der Präfektur Aichi geführt. Laut der Rundfunkgesellschaft NHK evakuieren die Behörden die mehr als 74.000 Einwohner der Stadt.

    Innerhalb nur einer Stunde waren NHK zufolge im Raum der Stadt  120 mm Niederschläge gefallen. Der Wetterdienst warnte in diesem Zusammenhang vor einer Überschwemmung  der Stadt und vor Erdrutschgefahr. Starkregen und Hochwasser bedrohen auch die Stadt Komaki.

    Bis zum 13. Juli habe das Hochwasser in der Präfektur Aichi  bereits 29 Opfer gefordert, weitere 20 Personen seien als vermisst gemeldet.

    Die starken Niederschläge sollen in der Region in der vergangenen Woche eingesetzt haben. In der Präfektur Fukuoka seien durch Erdrutsche die Straßen blockiert und mehrere Ortschaften von der Außenwelt abgeschlossen, berichtet NHK.

    Zum Thema:

    Berlin nach Extrem-Regen überflutet: „Tausche Auto gegen Boot“ - FOTOs, VIDEOs
    Regen, Wind und Kälte: Forscher nennen Ursache für verrücktes Sommerwetter in Europa
    Sturm, Regen, Windows 10: Upgrade-Terror stört Wetterbericht
    Tags:
    Unwetter, Regen, Japan
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren