17:03 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 512
    Abonnieren

    Das britische Außenministerium hat in den vergangenen sieben Jahren seinen Mitarbeitern insgesamt 577.000 Pfund Sterling (ca. 658.000 Euro) zu viel bezahlt. Das schreibt die Zeitung „The Daily Mail“ am Sonntag.

    Demnach wurde der größte Teil dieser Summe – 457.000 Pfund Sterling (etwa 521.000 Euro) – als „unverbesserliche Verluste“ abgeschrieben.

    Diese Daten sollen aus dem jüngsten Jahresbericht der Behörde hervorgehen. Insgesamt sollen 699 Mitarbeiter des Außenministeriums Auszahlungen erhalten haben.    

    In dem Fall werde zurzeit ermittelt, heißt es

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Attacke aus dem Hinterhalt: SPD-Politikerin beim Joggen sexuell belästigt
    Tags:
    Außenministerium, The Daily Mail, Großbritannien