05:29 25 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2870
    Abonnieren

    Dank den dringenden Reparaturmaßnahmen auf dem Gasfeld Arak, das 40 Kilometer östlich von Palmyra in der syrischen Provinz Homs liegt, ist die Arbeit der Gasverarbeitungsinfrastruktur in Syrien wiederaufgenommen worden, teilte der syrische Minister für Erdöl, Ali Ghanem, gegenüber Sputnik mit.

    Das mit Bodenschätzen reiche Feld wurde als letztes von den Terroristen im Wüstenteil Syriens befreit. Die IS-Kämpfer hatten das Gasverarbeitungswerk stark zerstört, weil sie das Gas nie genutzt hatten. Der Ölkomplex ist in einem besseren Zustand: Die Terroristen handelten aktiv mit Erdöl und zerstörten Ölfelder und Pipelines nur beim Rückzug.

    „Arak ist einer der wichtigsten Knotenpunkte in Syriens Förderungsbranche, der in letzter Zeit von den Terroristen befreit wurde. Die syrische Regierung hat dorthin sofort Reparaturdienste für den Aufbau der zerstörten Gasförderlinien und die Aufnahme ihrer Arbeit geschickt“, so Ali Ghanem.

    Derzeit werden auf dem Feld Arak mehr als 300.000 Kubikmeter Gas gefördert. Dieser Brennstoff soll die Energie- und Wirtschaftslage im Land verbessern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Arak – eine von den IS-Terroristen befreite syrische Stadt – FOTOs
    Syrien: Regierungstruppen erobern Gasfeld bei Palmyra zurück
    Infokrieg: Wie groß sind Russlands Verluste in Syrien wirklich?
    EU verhängt Sanktionen gegen wichtigsten IS-Gegner in Syrien – Journalist
    Tags:
    Erdöl, Gasförderung, Gasfeld, Syrien